Wir bieten an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid 72 Bachelor- und Masterstudiengänge an – auch berufsbegleitend und zusammen mit Bildungspartnern an weiteren Standorten. Mit ca. 12 000 Studierenden gehören wir zu den größten Fachhochschulen in NRW. Exzellente Lehre in persönlicher Arbeitsatmosphäre und überschaubaren Gruppen schafft gute berufliche Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen. Forschung und Entwicklung sind uns wichtig und regional, überregional und international ausgerichtet. In Lehre und Forschung genießen wir ein hohes Ansehen.

An der Fachhochschule Südwestfalen ist kurzfristig für die Mitarbeit im Forschungsprojekt „Customized Production System” im Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften am Standort Meschede die folgende Position zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin /
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
- Automatisierungs- und Robotertechnik -

Sie haben die Gelegenheit, in einem interdisziplinären Team anwendungsorientierte Forschung auf einem zukunftsweisenden Themengebiet umzusetzen. Der Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften ist im industriellen und akademischen Umfeld vernetzt und verfügt über modern ausgestattete Räumlichkeiten und Labore.

Aufgaben

  • Mitarbeit im FF HAW Forschungsprojekt Customized Production System des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Implementierung und Entwicklung einer Methode zur Bahnplanung für 6-Achs-Roboter bei additiv gefertigten Multi-Materialverbünden
  • Realisierung und Betreuung von Versuchsständen zur Durchführung experimenteller Arbeiten im Zusammenhang des Forschungsprojekts
  • enge Zusammenarbeit mit dem Team aus den Bereichen Automatisierung, Konstruktion und Leichtbau sowie Umformtechnik

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master bzw. Uni-Diplom) der Elektrotechnik, der Automatisierungstechnik, des Maschinenbaus oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • grundlegende Kenntnisse der Robotik oder Automatisierung
  • vorteilhaft sind Kenntnisse in additiven Fertigungsverfahren, insbesondere FFF / FDM
  • Fähigkeiten zum selbstständigen und kooperativen Arbeiten
  • Mitwirkung an der Veröffentlichung deutsch- und englischsprachiger Arbeiten
  • Interesse an der Zusammenarbeit mit Partnerinnen und Partnern aus Wissenschaft und Industrie

Vertragsbedingungen

Das Vollzeitarbeitsverhältnis wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet und ist befristet bis zum 31.08.2024 zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Eine evtl. vorgesehene Weiterqualifizierung im Rahmen einer Promotion im Bereich Automatisierungs- und Robotertechnik wird unterstützt. Für das Promotionsvorhaben muss der erworbene Hochschulabschluss in Sinne der Promotionsordnung qualifiziert sein.

Bewerbung

Auskunft erteilt Herr Prof. Dr. Jörg Kolbe (Tel.: 0219 / 9910 - 4138)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Teil 1 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Bewerbungen werden bis zum 06.12.2021 über unser Online-Bewerbungsportal entgegen genommen.

Slogan: Wir geben Impulse.                                                                         

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung