Die Fachhochschule Südwestfalen zählt mit mehr als 12.500 Studierenden zu den größeren staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen. Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung arbeiten an den Hochschulstandorten Hagen, Iserlohn, Lüdenscheid, Meschede und Soest. Teamarbeit wird bei uns großgeschrieben, Fortbildung, Eigeninitiative und Kreativität haben einen hohen Stellenwert. Als zertifizierte familiengerechte Hochschule ist es für uns selbstverständlich, Familie als Bestandteil der Hochschulkultur zu stärken und für eine ausgewogene Work-Life-Balance zu sorgen. Unser Familienbüro unterstützt bei allen Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

An der Fachhochschule Südwestfalen - Standort Iserlohn - ist zum nächst möglichen Zeitpunkt für die Mitarbeit im Dezernat „Gebäudemanagement“, Sachgebiet 7.5 „Projektmanagement“ die folgende Position zu besetzen:

Sicherheitskoordinatorin / Sicherheitskoordinator (m/w/d)

Aufgaben

  • Steuerung und Koordination aller liegenschaftsbezogenen Planungs- und Realisierungsprozesse im Bereich der Unternehmerverantwortung des Dezernates 7 hinsichtlich Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz sowie Verkehrssicherung
  • Administration einer Managementsoftware für Gefährdungs-beurteilungen, Betriebsanweisungen und Unterweisungen
  • Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und Unterweisungen für alle Gefährdungskategorien (wie z. B. Tätigkeiten, Arbeitsmittel, Technische Anlagen, Gefahrstoffe, Innen- und Außenräume)
  • verantwortliche Sicherstellung und Überwachung der Einhaltung geltender gesetzlicher und behördlicher Anforderungen im Bereich Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und Unterweisungen

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in einer technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung
  • Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit gemäß § 7 Arbeitssicherheitsgesetz
  • einschlägige Berufserfahrungen und nachgewiesene sicherheitstechnische Fachkunde
  • sehr gute Kenntnisse der einschlägigen Gesetze, Vorschriften und Regelungen und der rechtssicheren Anwendung im Bereich Arbeitssicherheit
  • eigenständiges, sachkundiges Arbeiten
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie Durchsetzungsvermögen
  • sehr gute Office-Kenntnisse und Kenntnis im Umgang mit Managementsoftware für Gefährdungsbeurteilungen
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Reisebereitschaft zu den einzelnen Standorten

Vertragsbedingungen

Das Vollzeitarbeitsverhältnis wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet und ist unbefristet zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 11 TV-L.

Bewerbung

Auskunft erteilt Frau Busse (Tel.: 02371 566 2447)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Teil 1 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Bewerbungen werden bis zum 01.06.2020 über unser Online-Bewerbungsportal entgegen genommen.

Slogan: Wir geben Impulse.                                                                         

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung