Die Fachhochschule Südwestfalen zählt mit mehr als 12.000 Studierenden zu den größeren staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen. Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung arbeiten an den Hochschulstandorten Hagen, Iserlohn, Lüdenscheid, Meschede und Soest. Teamarbeit wird bei uns großgeschrieben, Fortbildung, Eigeninitiative und Kreativität haben einen hohen Stellenwert. Als zertifizierte familiengerechte Hochschule ist es für uns selbstverständlich, Familie als Bestandteil der Hochschulkultur zu stärken und für eine ausgewogene Work-Life-Balance zu sorgen. Unser Familienbüro unterstützt bei allen Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

An der Fachhochschule Südwestfalen ist für die Mitarbeit im Wissenschaftlichen Zentrum Frühpädagogik am Standort Soest die folgende Position zu besetzen:

Sachbearbeitung für die Studiengangkoordination
und -administration (m/w/d)

Aufgaben

  • Unterstützung bei der Studiengangkoordination
  • Studien- und Prüfungsplanung einschl. Raumplanung und -buchung
  • Beratung von Studieninteressierten und Studierenden
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • allgemeine Sekretariatsaufgaben

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung
  • gute Kenntnisse in der Nutzung gängiger Informations- und Kommunikationstechniken (MS-Office)
  • Fähigkeit zum selbstständigen und strukturierten Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Kontaktfreude, Kommunikationsstärke und ausgeprägter Servicegedanke

Vertragsbedingungen

Das Vollzeitarbeitsverhältnis ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen befristet für die Dauer von bis zu zwei Jahren zu besetzen. Das Entgelt richtet sich nach der Entgeltgruppe 9a TV-L. Im Rahmen der regelmäßigen Arbeitszeit ist entsprechend den dienstlichen Erfordernissen auch am Samstag Arbeit zu leisten. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Bewerbung

Auskunft erteilt Frau Prof. Dr. Roeckerath-Ries, Tel: 02921 378-3171

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Teil 1 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Bewerbungen werden bis zum 01.02.2021 über unser Online-Bewerbungsportal entgegen genommen.

Slogan: Wir geben Impulse.                                                                         

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung