Wir bieten an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid 60 Bachelor- und Masterstudiengänge an – auch berufsbegleitend und zusammen mit Bildungspartnern an weiteren Standorten. Mit ca. 12 500 Studierenden gehören wir zu den größten Fachhochschulen in NRW. Exzellente Lehre in persönlicher Arbeitsatmosphäre und überschaubaren Gruppen schafft gute berufliche Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen. Forschung und Entwicklung sind uns wichtig und regional, überregional und international ausgerichtet. In Lehre und Forschung genießen wir ein hohes Ansehen.

Die Fachhochschule Südwestfalen sucht kurzfristig für die Mitarbeit im Wissenschaftlichen Zentrum Frühpädagogik am Standort Soest eine

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d)
- Theorie und Praxis in der Frühpädagogik -

Aufgaben

  • selbstständige Konzeption, Vorbereitung und Durchführung von einschlägigen Lehrveranstaltungen der Frühpädagogik mit einem Schwerpunkt auf dem Theorie-Praxis-Transfer im Rahmen von Praxismodulen in frühkindlichen Einrichtungen und Arbeitsfeldern
  • Betreuung von studienbegleitenden Prüfungsleistungen und Abschlussarbeiten
  • Erstellung von Lernmaterialien (insbesondere E-Learning Materialien) sowie Selbststudienmaterialien für das Verbundstudium
  • fachliche Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master-Abschluss oder Uni-Diplom) der Erziehungswissenschaft oder verwandter Studiengänge mit frühpädagogischen Anteilen
  • Praxiserfahrungen im frühpädagogischen Bereich sowie nachgewiesene didaktische Kenntnisse und Lehrerfahrungen sind wünschenswert
  • Kompetenzen im Bereich Leitung und Management von Einrichtungen im frühpädagogischen Kontext sind von Vorteil
  • Freude am Umgang mit Studierenden
  • Bereitschaft zur Samstagsarbeit

Vertragsbedingungen

Das Vollzeitarbeitsverhältnis (inkl. einer Lehrverpflichtung von 20 Semesterwochenstunden) wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet und ist unbefristet zu besetzen.

Bewerbung

Auskunft erteilt Frau Prof. Dr. Roeckerath-Ries
(Tel.: 02921 / 378 - 3171)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Teil 1 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Bewerbungen werden bis zum 07.12.2020 über unser Online-Bewerbungsportal entgegen genommen.

Slogan: Wir geben Impulse.                                                                         

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung