Die Fachhochschule Südwestfalen zählt mit ca. 12.000 Studierenden zu den größeren staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen. Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung arbeiten an den Hochschulstandorten Hagen, Iserlohn, Lüdenscheid, Meschede und Soest. Teamarbeit wird bei uns großgeschrieben, Fortbildung, Eigeninitiative und Kreativität haben einen hohen Stellenwert. Als zertifizierte familiengerechte Hochschule ist es für uns selbstverständlich, Familie als Bestandteil der Hochschulkultur zu stärken und für eine ausgewogene Work-Life-Balance zu sorgen. Unser Familienbüro unterstützt bei allen Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die Fachhochschule Südwestfalen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Mitarbeit am Fachbereich Agrarwirtschaft in Soest eine*n

Agrartechnische*n Assistent*in / Biologische*n Assistent*in (m/w/d)

zur technischen Unterstützung von futterbaulichen und grünlandökologischen Untersuchungen in Gewächshäusern und Laboren am Standort Soest im Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt „Effekte verschiedener Managementsysteme sowie Intensitäten der Bodenschadverdichtung auf futterbauliche Leistungen, Schadnagerbefall, klimaschädigende Emissionen und floristische Biodiversität“. Dies schließt zeitweise auch eine Mitarbeit auf der gemeinsam vom Fachbereich Agrarwirtschaft und der Landwirtschaftskammer NRW genutzten Grünland-Versuchsstation Meschede-Remblinghausen ein. Hier werden Parzellenversuche zur effizienten, umweltgerechten Futterproduktion, Bereitstellung nachwachsender Rohstoffe und Düngung auf Grünlandstandorten in Mittelgebirgslagen durchgeführt.

Aufgaben

  • selbstständige Durchführung von Futtermittelanalysen im Labor und Tätigkeiten im Gewächshaus und entsprechende Anleitung von Studierenden
  • Probennahme und Probenaufbereitung
  • Mitwirkung bei der Anlage, Düngung und Pflege der Versuchsanlagen
  • Mitwirkung bei Erntearbeiten und der Erfassung von bodenkundlichen und pflanzenbaulichen Kenndaten von Grünlandstandorten
  • Durchführung von Pflanzenbestandsbonituren
  • praktische Anleitung von Studierenden bei Projekt- und Studienabschlussarbeiten im Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt
  • Bearbeitung von Versuchsdaten

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung (Agrartechnische*r Assistent*in/Biologische*r Assistent*in oder vergleichbare Ausbildung)
  • praktische Erfahrung in der Laboranalytik (z.B. naßchemische Methoden, NIRS, TS-Bestimmung, Aschegehalt, etc.)
  • nach Möglichkeit Erfahrungen mit Pflanzenbestandsbonituren
  • selbstständige und kooperative Arbeitsweise
  • Erfahrung im Umgang mit MS-Office-Programmen
  • PKW-Führerschein

Vertragsbedingungen

Das Teilzeitarbeitsverhältnis (50 %) wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet und ist befristet bis zum 31.05.2025 zu besetzen. Das Entgelt richtet sich nach der Entgeltgruppe 9a TV-L.

Bewerbung

Auskunft erteilt Herr Prof. Dr. Harald Laser (Tel.: 02921 / 378-3105)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Teil 1 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Bewerbungen werden bis zum 18.07.2022 über unser Online-Bewerbungsportal entgegen genommen.

Slogan: Wir geben Impulse.                                                                         

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung