Wir bieten an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid 69 Bachelor- und Masterstudiengänge an – auch berufsbegleitend und zusammen mit Bildungspartnern an weiteren Standorten. Mit ca. 12 000 Studierenden gehören wir zu den größten Fachhochschulen in NRW. Exzellente Lehre in persönlicher Arbeitsatmosphäre und überschaubaren Gruppen schafft gute berufliche Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen. Forschung und Entwicklung sind uns wichtig und regional, überregional und international ausgerichtet. In Lehre und Forschung genießen wir ein hohes Ansehen.

An der Fachhochschule Südwestfalen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Mitarbeit im Forschungsprojekt „Die Impedanzsonde: Ein mögliches industrietaugliches Messinstrument in metallisch beschichteten Plasmen“ im Fachbereich Elektrische Energietechnik am Standort Soest die folgende Position zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin /
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

- Forschungsprojekt Modellierung und Simulation
der Impedanzsonde in technischen Plasmen -

Aufgaben

  • Bearbeitung des Forschungsprojektes zur Impedanzsonde
  • Unterstützung bei Forschungsanträgen und Erstellung von Fachpublikationen in englischer Sprache
  • Teilnahme an Konferenzen, Erstellen von Konferenzbeiträgen, Dokumentationen und Berichten (deutsch und englisch)

Voraussetzungen

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master bzw. Uni-Diplom) im Ingenieurwesen, Physik, Mathematik oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • sehr gute Kenntnisse in Plasmaphysik und/oder Plasmatechnik sowie der Simulation elektromagnetischer Felder (ideal in CST)
  • sehr gute Programmierkenntnisse (C/C++, Python, o.ä.), Parallelisierungskenntnisse wünschenswert
  • strukturierte und selbständige Arbeitsweise, sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen (deutsch und englisch)
  • weitere Kenntnisse in Kinetischer Theorie, funktionalanalytischen Methoden und Lösen großer Gleichungssysteme sind vorteilhaft

Vertragsbedingungen

Das Vollzeitarbeitsverhältnis wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet und ist befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Stelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Eine evtl. Weiterqualifizierung im Rahmen einer Promotion wird unterstützt. Für ein Promotionsvorhaben muss der erworbene Hochschulabschluss im Sinne der Promotionsordnung qualifiziert sein.

Bewerbung

Auskunft erteilt Herr Prof. Dr.-Ing. Oberrath
(Tel.: 02921/378-3575)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Teil 1 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Bewerbungen werden bis zum 03.05.2021 mit den üblichen Unterlagen und zusätzlich mit einem Motivationsschreiben zur Mitarbeit im Forschungsprojekt (2 Seiten DIN A4) über unser Online-Bewerbungsportal entgegen genommen.

Slogan: Wir geben Impulse.                                                                         

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung